HISTORY

Das badische Independent Label King Ov Kingz Rekorz, mit Sitz in Offenburg, wurde 1994 von Sascha „Psycomatic“ Hummel gegründet.

Zu den ersten Künstlern gehörte neben „Psycomatic“ auch sein jüngerer Bruder Christian „Fettez Ragga“ Hummel. Zusammen bildeten diese „D$G – Da Sickz Godz“, welche mit ihrem Debutalbum, „World-Peace Or Rezt In Hell“ 1996, auch den ersten Release für King Ov Kingz Rekorz übernahmen.

 

2017    Nationaler Release vom Hip Hop Mini Album “Reeco Romaro” “Mondschein”

2016    Koka Radio, Rabenton Verbündet und Kurioz E.T. ab nun Live aus dem KOKS / King Ov Kingz Studio

2016    Regionaler Release von der Mittelalter / Hip Hop Maxi „Rapkalibur“ „Lancelot“

2016    Internationaler Release vom Mittelalter / Folk Sampler „Rapkalibur präsentiert Verbündet Vol. 4“

2016    Nationaler Release vom Hip Hop Album “Poltageist” “D.S.W.T.V.W.S.”

2015    Nationaler Release vom Hip Hop Album „Psycomatic“ „In Luzifaz Armen… Tzhapta 5“

2015    Nationaler Release vom Hip Hop Album “Reeco Romaro” “Alles Was Bleibt”

2014    20 Jahre Jubiläumsevent im Spitalkeller in Offenburg mit allen aktuellen Koka Acts und Gästen wie Flendo & Poltergeist aus Strassburg

2014    Internationaler Release vom Mittelalter / Folk Sampler „Rapkalibur präsentiert Verbündet Vol. 3“

2014    Nationaler Release vom Hip Hop Album “$hit-low & Balkanoo” “Außer Kontrolle”

2014    Nationaler Release vom Heavy Metal Album “Aeglos” “I”

2014    Nationaler Release vom Hip Hop Sampler “Koka Undaground Vol. 2”

2013    Online Release vom Hip Hop Mini Album “Reeco Romaro – Alles Was Bleibt (Cryzor RMX EP)“

2013    Internationaler Release vom Mittelalter / Folk Sampler „Rapkalibur präsentiert Verbündet Vol. 2“

2013    Eigene Radiosendung bei Radio Dreyeckland in Freiburg mit „Koka Radio“

2012    Nationaler Release vom Hip Hop Album „Schwarzwald Huzzlahzz“ „Cowntree Pimpin“

2012    Internationaler Release vom Mittelalter / Folk Sampler „Rapkalibur präsentiert Verbündet Vol. 1“

2010    Nationaler Release vom Hip Hop Album „Psycomatic“ „Im Atem Dez Fegefeuaz… Tzhapta 4“

2009    Einweihung des Labelstudios “KOKS / King Ov Kingz Studio“ in Offenburg

2009    Nationaler Release vom Hip Hop Sampler “Koka Undaground Vol. 1”

2009    Nationaler Release vom Hip Hop Sampler “OG Allstars & Friends 2”

2009    Trennung von Omniamedia GmbH / Rough Trade Distribution

2008    Nationaler Release vom Hip Hop Album „Schwarzwald Huzzlahzz“ „Countree Boyz: Unterm Dirndl Wird Gehuzzelt“

2008    Nationaler Release vom Soundtrack zum Kinofilm „Ekkelins Knecht“ in Zusammenarbeit mit Curzweyhl Records

2008    Vertragsunterzeichnung bei Omniamedia GmbH, somit im Vertrieb bei Rough Trade Distribution

2008    Trennung vom Vertrieb „Def-Dick“ aufgrund nicht einhalten des Vertrages von „Def- Dick“

2007    Nationaler Release vom Hip Hop Album „Poltageist” „Katharsis”

2007    Vertragsunterzeichnung beim Vertrieb „Def-Dick“ und somit bei Soulfood

2006    Nationaler Release vom Hip Hop Album des Norwegers „$tr8 Outta Control” „Unleash The Beast”

2005    Nationaler Release vom Heavy Metal Album „Dark Season“ „Riders Of The Dark“

2005    Nationaler Release vom Jubiläumssampler „KOKA – King Ov Kingz Armee“ „Kokain Dizz Biaaatch“ zum 11jährigen bestehen

2005    Gründung des Modelabels „Koka Wear“

2005    Trennung vom Vertrieb „Distributionz – Untergrund Vertrieb“

2004     Nationaler Release vom Hip Hop Sampler „OG Allstars & Friends“

2003     Nationaler Release vom Hip Hop Album „Psycomatic“ „Im Angezicht Dez Bözen…Tzhapta 3“

2003     Nationaler Release vom Hip Hop Doppel-CD Sampler „Univerzal Souljahz Compilation“ mit weltweiten Major- und Independent Künstlern

2001     Nationaler Release vom Hip Hop Album „Psycomatic“ „Auf Senzenmannz Klinge…Tzhapta 2“

2001     Vertragsunterzeichnung beim Vertrieb „Distributionz – Untergrund Vertrieb“

2000     Regionaler Release vom Hip Hop Album „Psycomatic“ „Den Teufel Im Nacken…Tzhapta 1“

1999     Regionaler Release von der Hip Hop EP „D$G – Da Sickz Godz“ „Mama / Ein Endloza Kampf“

1999     Regionaler Release vom Hip Hop Doppelalbum “D$G – Da Sickz Godz” “Lebenz-Kriega“

1998     Regionaler Release von der Hip Hop EP „D$G – Da Sickz Godz“ „Fukk You“

1996     Regionaler Release vom Hip Hop Album „D$G – Da Sickz Godz“ „World-Peace Or Rezt In Hell“

1994     Gründung des badischen Independent Labels durch Sascha „Psycomatic“ Hummel, damals noch „King Ov Kingz Entertainmet“

Ehemalige Künstler:

4Tunez (Dänsen, Garuuun, Kevo a.k.a. Mr. Kevlar & Psycomatic)
$hit-low
$tr8 „Outta Control“
Aeglos
Babacut
Balkanoo
Beef Boyz (Poltageist & Psycomatic)
Codex
Da Sickz Godz (Fettez Ragga & Psycomatic)
Dark Season
Django
Double AA
Evilution
Fettez Ragga
Frontalangriff
G-Mo a.k.a. G-Money
HessenzFinest
Kevo a.k.a. Mr. Kevlar (Knista Click)
Kokarajaz ($hit-low & Psycomatic)
Koko Mc
Lady Crazy
Leifstyle
Loressa
Manoel Orlando
Mc Makool
Midnight Maraudaz (Tomstah & DopeDogg)
Military a.k.a. Mike Tenner
Mista Mc
Newkommer
P-Vers
Ryain Kartel
Serb D.I. a.k.a. U-Go
Six2Nine
Slonesta a.k.a. Slona
Snuff (Poltageist & Psycomatic)
Tokzic
Vamelaz
Wole Fatunmbi a.k.a. El Fatinero

Für eine größere Ansicht, einfach auf das gewünschte Bild klicken.